Swift

Perth - unser Auftakt in Down Under

Am Mittwochabend kamen wir endlich in Perth an. Bereits nach einem Sprachaufenthalt vor drei Jahren war es mein sehnlichster Wunsch, Australien zu bereisen. Und hier sind wir nun. In der Hauptstadt von Westaustralien. In Perth. Ich realisiere: Mein Wunsch wird gerade wahr!
Vier Tage sind wir in Perth geblieben. Die Stadt ist toll, gemütlich, etwas hektisch, aber dennoch seeehr relaxt. Wir haben einiges gemacht, aber auch viel ausgelassen und sind einfach durch die Strassen geschlendert.
Hier sind unsere Top Five dieser charmanten Stadt:

💟 Scarborough Beach 💟
Da unsere Unterkunft sich in der Nähe des Scarborough Beach befand, war es ein Muss, diesen sofort zu besuchen. Der Sand war weiss, warm und weich, das Wasser blau. Leider war es neben blau auch ziemlich stürmisch und kalt, sodass das Baden ins Wasser fiel. Dennoch gefällt uns, dass es in Perth nie besonders heiss ist, da die Stadt direkt am Meer liegt. Dadurch weht immer ein laues Lüftchen.
💟 Elizabeth Quay 💟
Danach ging unsere Erkundungstour weiter. Wir lösten uns ein Family Ride Ticket für 12$. Mit diesem konnten wir den ganzen Tag zu zweit Zug und Bus fahren. Genial 😀 Den für uns perfekten Ort, eine Misch und aus Entspannung und "hier ist etwas los" haben wir dann auch gefunden. Und zwar am Elizabeth Quay. Es ist nicht überlaufen voll und bietet eine tolle Aussicht auf den Swan River. Wir setzten uns auf eine Bank am Ufer, genossen die Sonne und freuten uns auf eine tolle Zeit in Down Under.
Mehr Informationen über den Platz Elizabeth Quay sind hier zu finden.
💟 Rottnest Island 💟
An unserem zweiten Tag fuhren wir mit der Fähre nach Rottnest Island. Diese ist nur rund 2 Stunden von Perth entfernt und eignet sich somit perfekt für einen Tagesausflug. Toll war, dass wir die Insel mit dem Fahrrad erkundet haben - das ist einfach so viel besser, als mit einem Bus oder zu Fuss. Pflicht war es natürlich auch, das berühmte Quokkaselfie zu schiessen. Dies sind die putzigen kleinen Dinger, die es nur noch auf dieser Insel gibt. Soo süss! 
Die Tickets für die Fähre und die Fahrräder haben wir einen Tag vorher beim Schalter am Elizabeth Quay gekauft. Gesamthaft hat uns dies pro Person 140$ gekostet. Gebucht haben wir bei Rottnest Express, mit welchem wir sehr zufrieden waren. Wir verpassten zum Beispiel auch die Fähre und es war überhaupt keine Frage, dass wir die nächste nehmen durften. (Die Zeit steht auf der Ticketfahrkarte.) 
💟 Kings Park 💟
An unserem letzten Tag in der westaustralischen Hauptstadt sind wir zum Kings Park gelaufen. Von dort aus konnten wir die wunderschöne Aussicht auf die Stadt geniessen. Der Park ist wunderschön und ein riesiges Rasenstück lädt zur Entspannung ein. Was wir dann auch taten. Da wir schon den ganzen Tag auf den Beinen waren, nahmen wir den Bus zur wieder in die Murray Street zurück und machten uns auf den Weg zu unserem Airbnb.
Alles zum Kings Park gibt es hier.
Was für uns auch ein Highlight war und was man dennoch nicht in diese Liste nehmen kann (deswegen ist es halt auch nur eine Top Four List 😉)
Die Abholung unseres Campers in Perth! Diesen holten wir an der Apollostation in der Nähe des Flughafens ab und nannten ihn kurzerhand Apollo13. Mit ihm brachen wir auf, um versteckte Ecken und wunderschöne Plätze zu finden.
Let's hit the road! 😋

Australien haben wir übrigens mit dem Lonely Planet Australien bereist und waren super zufrieden damit. Denn es gibt fast nichts, was dort drin nicht zu finden ist.









You Might Also Like

0 Kommentare