Swift

Backpacker, Pauschalreisende & Individualisten - mein Wort zum Sonntag!

So verschieden wie wir Menschen sind, so verschieden sind auch die vielen Reisestile. So gibt es etwa die Backpacker oder jene Reisenden, die auf Luxusresorts stehen. Mich persönlich stört dieses "in Schubladen stecken" extrem. Denn eins haben wir alle gemeinsam - wir lieben das Unterwegs sein und Neues zu entdecken... 
Ich reise gerne mit leichterem Gepäck und versuche auch in Zukunft, mehr mit Handgepäck zu reisen. Dennoch würde ich mich nicht als klassische Backpackerin bezeichnen. Ich spare mein Geld, um zu reisen. Ich finde es sehr fragwürdig, sich Nächte in Unterkünften oder Mahlzeiten im Restaurant zu erschleichen. Wer die Welt erkunden will, sollte auch dafür bezahlen. Ich erlebe gerne tolle Dinge und finde, dass die Arbeit der Mitarbeiter und Guides auch bezahlt werden muss!
Abgesehen davon mag ich es nicht, sich in Schublade zu stecken und stecken zu lassen. Denn jetzt mal ganz im Ernst: Was gibt es Schöneres, als nach zwei Wochen Abenteuer, sich etwas Erholung zu gönnen? Sich so richtig verwöhnen zu lassen, das tolle Essen zu geniessen? Camping und Spa müssen sich ja auch nicht ausschliessen!
Doch wie bin ich denn überhaupt auf dieses Thema gekommen? Auf unserer Reise haben wir viele Leute, vor allem die jüngere Generation, gehört wie sie über Reisende mit Koffern lästerten. Nur weil man sein Gepäck nicht auf seinem Rücken tragen will oder kann, ist man nicht automatisch schlechter. Einen Koffer kann man schliesslich mittlerweile auch in Asien prima hinter sich herziehen. 😉 Auch habe ich Berichte gelesen, wie Leute ein halbes Jahr nur noch Reis assen, um mit dem wenigen Geld auszukommen..
Daraus erschliesst sich mir also wirklich kein Sinn. Wer Reisen will, soll dafür schliesslich auch bezahlen.
Vorteile der Pauschalreise? Already all in!
Wer eine Pauschalreise bucht, hat immer alles bereits inkludiert. Dies eignet sich vor allem für alle jene, die sich um nicht mehr viel kümmern möchten und deshalb alles in einem Paket buchen. Gerade in Zeiten wie diesen, in denen immer alles noch schneller gehen muss und wir uns immer mehr aufhalsen, sind Urlauber froh, wenn sie schon ein komplettes Paket buchen können. Für unsern Reisestil wäre das nichts - aber ich verstehe diese Menschen sehr gut.
Und was ist mit uns? Wie reisen wir?
Ich würde uns als weder noch beschreiben. Wir reisen zwar mit unserem Backpack um die Welt und brauchen keine Luxusunterkünfte. Wir geben das Geld lieber für Erlebnisse vor Ort aus, bei denen wir tolle Momente sammeln können, denn wir reisen individuell - und das lässt sich am leichtesten mit wenig Gepäck tun. Dennoch geniessen wir hin und wieder einmal ein Bett und gönnen uns etwas luxuriöseres. Kennt ihr den Begriff Flashpacker? Ich denke, das kommt unserem Reisestil am nächsten. Auch wir finden Camper total cool, aber es darf eben auch mal eine tolle Lodge sein, die etwas mehr kostet. Denn wir finden: die Mischung machts (pefekt)!
Und zu was zählst du dich? Oder lässt du dich wie wir nicht in eine Schublade zu stecken?


You Might Also Like

0 Kommentare